ASO SPZ Waidhofen/Thaya
Gymnasiumstraße 6
3830 Waidhofen an der Thaya
Tel.: 02842/52930
-› Home   -› Schule   -› Sprachheilpädagogik

 

 122926151719960008

  

Sprachheilpädagogik 

"Sprache ist ein wertvolles Kulturgut. Sprachkompetenz und Kommunikationsfähigkeiten sind nicht nur bedeutsam für die psychische Entwicklung des Kindes, sondern auch wichtige Voraussetzungen für die Bewältigung schulischer Anforderungen wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Aufgabe der Sprachheilpädagogik ist es, Kinder mit Sprach-, Sprech-, Redefluss- und Stimmstörungen so zu fördern, dass eine aus der Sprachstörung erwachsene Beeinträchtigung im persönlichen, sozialen, schulischen und beruflichen Lebensbereich verhindert wird (LSR für NÖ VO - Blatt II-306)." 

 

SprachheilpädagogInnen helfen bei:

             *   Schwierigkeiten in der Lautartikulation

             *   Sprachentwicklungsverzögerung

             *   Schwierigkeiten bei der Bildung grammatischer Strukturen

             *   Kindern mit eingeschränkter Entwicklung der phonologischen Bewusstheit

             *   Hörbeeinträchtigungen

             *   Kindern mit auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)

             *   Redeflussstörungen

             *   Kindern mit Auffälligkeiten in der Mundmotorik

 

Wie helfen  SprachheilpädagogInnen?

             *   Mittels Sprachscreening zu Schulbeginn werden Auffälligkeiten bzw. der Sprachstand

                 der Kinder erhoben und individuelle Förderpläne erstellt.

             *   Die Förderung erfolgt je nach Möglichkeit im Einzel-, Partner- oder Kleingruppenunterricht

             *   Die Förderung erfolgt in Absprache mit den KlassenlehrerInnen im Regelfall

                 während des Vormittages.

             *   Die Kinder werden respektvoll behandelt.

             *   Jedem Kind wird eine positive emotionale Haltung entgegengebracht.

             *   Durch interdisziplinäre Maßnahmen und innerschulischer Zusammenrbeit

                 mit den PädagogInnen soll ein möglichst hoher Erfolg gewährleistet werden.

             *   Es kommen unterschiedliche dem aktuellen Forschungsstand

                 entsprechende Unterrichtsmethoden zum Einsatz.

             *   Die Intervention soll eine möglichst rasche Überwindung der Sprachauffälligkeit

                 bzw. eine Verbesserung dieser ermöglichen.

 

Seit dem Schuljahr 2010/11 wird niederösterreichweit an allen ersten Klassen ein Hörscreening zur Erfassung von Kindern mit Hörbeeinträchtigungen von den SprachheilpädagogInnen durchgeführt.

 

     CIMG2117        

 VOL Elfriede Hörmann

Schulweb Partner

Zeichenwettbewerb
Naturraum Burgenland

img

Wir bringen Chemie in die Schule!
ChemieOnTour



Suche
Newsletter
© Schulweb